"Ich bin deutsche Soldatin, mehr Integration geht doch gar nicht"

Was Anlässlich der Debatte nach den Übergriffen in Köln und anderen Großstädten zu Silvester hat unsere stellvertretende Vorsitzende Nariman Reinke ein Statement bei Facebook abgegeben. Die Reaktionen waren so groß (über 1,6 Millionen erreichte Menschen nach knapp 36 Stunden!), dass die Süddeutsche Zeitung anschließend ein Interview mit ihr geführt hat:


SZ: Was war der Anlass für Ihren Post auf Facebook?

Nariman Reinke: Mir hat es jetzt gereicht. Seit 14 Tagen machen Freunde - oder vermeintliche Freunde - Witze auf meine Kosten. Muslime seien doch so und so. Und das hätte Deutschland mit seiner Flüchtlingspolitik jetzt davon. ...

... Der Gipfel war dann ein Speck-BH. Jemand hat ein Bild davon auf meiner Facebook-Seite gepostet. Damit sollten sich Frauen in Köln an Karneval vor Migranten schützen. Da ist mir dann der Kragen geplatzt, und ich habe meinen Text veröffentlicht.

Lesen Sie das Interview hier auf den Seiten der Süddeutschen Zeitung. 

 

SZ.de

Last modified on Freitag, 15 Januar 2016 22:52

In Zukunft

Keine Termine

Kalender

Letzter Monat Juli 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1 2
week 27 3 4 5 6 7 8 9
week 28 10 11 12 13 14 15 16
week 29 17 18 19 20 21 22 23
week 30 24 25 26 27 28 29 30
week 31 31

Wer ist online?

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

Suche

Schreiben Sie uns

Deutscher.Soldat. e.V.

Postfach 51 03 23  |  30633 Hannover
eMail: Kontakt@DeutscherSoldat.de 

Bankverbindung

Deutsche Skatbank
IBAN: DE14 8306 5408 0004 9572 70
BIC: GENODEF1SLR

Login

JSN Solid template designed by JoomlaShine.com